Erweiterte Google Shopping Attribute


Im Sommer denken viele Shopbetreiber vielleicht noch nicht unbedingt an das Weihnachtgeschäft, aber es lohnt sich dennoch im Sommer schon etwas vorzuarbeiten.
Ab 1. September treten neue Regelungen bei Google Shopping in Kraft, die wir hier kurz vorstellen möchten:

Die Attributsanforderungen werden in Deutschland, Frankreich, Japan und Großbritannien bezüglich Farbe & Größe erweitert.

Google möchte den Nutzern auch im Bereich Mode ein hervorragendes Shopping Erlebnis bieten und setzt die Regeln für die Datenfeeds recht streng um. Wenn die Bezeichnungen für Farben bzw. Größen fehlerhaft oder irreführend angegeben werden, behält sich Google das Recht vor, einzelne Produkte oder den gesamten Datenfeed abzulehnen.

Zu den Fehlern, die Händler unbedingt vermeiden sollten, zählen unter anderem:

  • Mehrere Farben werden für ein Produkt im Datenfeed in einer Zelle angegeben (hier muss pro Produkt und Farbe ein separates Angebot im Datenfeed erstellt werden)
  • Die Bezeichnung für das Geschlecht wird nicht korrekt angegeben (Google lässt hier nur drei Möglichkeiten zu)
  • Im Datenfeed wird nicht durchgängig dieselbe Sprache verwendet
  • Größen werden nicht vollständig angegeben

Erweiterte Google Shopping Attribute

Wer als Online-Händler also Produkte rund um Bekleidung verkauft, sollte sich über die erweiterten Anforderungen informieren und diese rasch umsetzen.

Hinweise und Erläuterungen sind auf den Google Shopping Hilfe-Seiten zu finden:
Übersicht aller Shopping Attribute
ausführliche Feed Spezifikationen

Quellenangaben:
Übersicht aller Shopping Attribute
ausführliche Feed Spezifikationen
Autorin: Susen Bonkowski
Datum der Veröffentlichung: 13.07.2016