Facebook Advertising – Zielgruppenrecherche


Wer erfolgreich Werbung auf Facebook schalten möchte, sollte eine ziemlich genaue Vorstellung von seiner Zielgruppe mitbringen. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Anzeigen an die richtige Stelle und vor allem an die richtigen Empfänger gelangen. Doch woher weiß man, ob die Zielgruppe auf Facebook überhaupt vertreten ist und welche Einstellungen es bei Facebook gibt, um diese gezielt zu erreichen? Facebook hat dafür zwei Tools bereitgestellt, die bei der Recherche behilflich sind:

Zielgruppenstatistiken

Dieses Tool ermöglicht es dem Werbetreibenden, einen guten Einblick von einer Zielgruppe zu erhalten ohne dabei selbst in den Werbeanzeigenmanager gehen zu müssen. Außerdem zeigt Facebook damit recht intuitiv auf, mit welchen demographischen Einstellungen auf die jeweilige Zielgruppe zugegangen werden kann und wie man sie erschließen kann. Diese Vorarbeit lohnt sich oft, da dadurch folgerichtig und einfacher nach demographischen Faktoren Ausschau gehalten werden kann, die es dann gilt, im Power Editor oder Werbeanzeigenmanager umzusetzen.

Power Editor

Eine andere, und manchmal auch vollständigere Zielgruppenrecherche kann mit dem Power-Editor erstellt werden. Da der Power-Editor eine Art ‚Sandkasten‘ für Werbetreibende darstellt, geht davon auch keine Gefahr aus, dass man aus Versehen eine Anzeige schaltet, während man eine Zielgruppenrecherche durchführt. Der klare Vorteil dieses Tools gegenüber Zielgruppenstatistiken ist, dass man die Zielgruppe genau erkunden kann (da man die Zielgruppe sogar speichern und gleich in Anzeigen umsetzen kann) und sogar mehr Optionen und Daten angezeigt bekommt.

Zum Recherchieren von Zielgruppen gilt es im Allgemeinen folgendes zu beachten:

  • Standorte festlegen
  • Nach Geschlechtern trennen
  • Sinnvoll das Alter eingrenzen
  • Kreativ in der Zielgruppenerschließung sein – auch wenn keine direkte Kategorie für die Zielgruppe vorhanden ist, gibt es oft auch andere Möglichkeiten die User passend einzugrenzen.

Zusammenfassend dürfte gesagt werden, dass Online Marketing wie Geburtstagseinladungen verschicken ist – am besten nur an die verschicken, die auch wirklich Interesse daran haben. Ihr ROI wird Ihnen dafür danken.

Posting: Joana Luck
Datum der Veröffentlichung: 15.05.2017