Facebook: Dynamic Ads


Dynamic Ads sind wohl das bedeutendste Anzeigenformat, wenn es um Conversion Generierung im E-Commerce geht. Denn mit Dynamic Ads lässt sich mit Hilfe eines Datenfeeds das gesamte Produktsortiment des Online-Shops bei Facebook bewerben und völlig automatisiert an genau die Zielgruppe ausspielen, die bereits einmal Interesse an den Produkten gezeigt hat. Und dies funktioniert sogar geräteübergreifend, vollkommen unabhängig davon, ob der User das Produkt auf einem Desktop oder mobil gesehen hat.

Was wird für eine Kampagne mit Dynamic Ads benötigt?

Grundvoraussetzung sind der Facebook-Pixel und ein Produktdatenfeed, aus dem der Produktkatalog erstellt wird. Dieser Produktdatenfeed ähnelt sehr stark dem Datenfeed, der auch für Google Shopping zur Anwendung kommt und kann von Werbetreibenden, die diese Funktion bereits nutzen, auch für Facebook adaptiert werden. Wichtig ist, dass der Facebook Pixel mit dem Produktkatalog im Business Manager verknüpft wird. Des Weiteren ist darauf zu achten, dass der Pixel mindestens die folgenden vier Standard-Events enthält:

1. „Page View“ auf allen Seiten im Header des Shops.
2. „View Content“ auf der Produktebene.
3. „Add to Cart“ im Warenkorb mit entsprechender Artikelnummer und des Warenkorbwertes.
4. „Purchase“ auf der Checkout-Seite mit Artikelnummer und des Einkaufswertes.

Sind all diese Punkte abgeschlossen, kann es zur Einrichtung der Kampagne im Werbeanzeigenmanager gehen. Hier wird das Kampagnenziel „Katalogverkäufe“ und der entsprechende Katalog ausgewählt. Auf der Anzeigengruppenebene kann nun eine Retargeting-Zielgruppe erstellt werden. Hier können vordefinierte Kombinationen wie „Angesehen oder zum Einkaufswagen hinzugefügt, aber nicht gekauft“ oder „Zum Einkaufswagen hinzugefügt, aber nicht gekauft“ mit dem entsprechenden Zeithorizont ausgewählt werden. Aber auch Up-Selling und Cross-Selling-Kampagne können hier erstellt werden. Darüber hinaus können auch benutzerdefinierte Kombinationen angelegt und auch bestimmte Zielgruppen ausgeschlossen werden. Die Produkte werden dem Nutzer nun voll automatisiert im Karussell-Format ausgespielt und da bereits einmal eine Verbindung zu dem Produkt bestand, ist der letzte Schritt hin zum Kauf kürzer als bei herkömmlichen Conversion Kampagnen.

Quellen:
https://www.facebook.com/business/help/dynamicads
https://www.facebook.com/business/learn/facebook-create-ad-dynamic-ads
https://www.facebook.com/business/help/1397294963910848
https://www.facebook.com/business/help/1275400645914358

Posting: Martin Schneider
Datum der Veröffentlichung: 08.06.2018