Google Ads – Abrechnung nach Conversions bei Displaykampagnen


Für Anzeigen im Google Displaynetzwerk gibt es verschiedene Gebotstypen, die auf unterschiedliche Ziele des Nutzers ausgerichtet sind.

Neben den manuellen CPC- und CPM-Geboten, bei denen der Nutzer die maximalen Klickkosten beziehungsweise die Kosten pro 1000 Impressionen für die Anzeigen selbst festlegt, stellt Google Ads auch automatisierte Gebotsstrategien zur Verfügung, die dem Nutzer bei dem Erreichen seiner Ziele unterstützen.

Folgende Strategien stehen hierbei zur Verfügung:

  • Auto-optimierter CPC (Option des manuellen CPC, bei dem die Gebote automatisch angepasst werden)
  • Ziel CPA (Anzahl der Conversion soll erhöht und gleichzeitig ein bestimmter CPA erzielt werden)
  • Ziel ROAS (Conversionwert soll erhöht und gleichzeitig ein bestimmter Return on Investment erzielt werden)
  • Klicks maximieren (Gebote werden so festgelegt, dass mit dem gegebenen Budget so viele Klicks wie möglich erzielt werden)

             

Bei den Strategien auto-optimierter CPC, Ziel CPA und Ziel ROAS handelt es sich zudem um Smart-Bidding-Strategien, deren Fokus auf der Erzielung von Conversions liegt.

Um die Gebotsstrategien für Nutzer, deren Ziel die Maximierung von Conversions ist, weiterhin zu verbessern, kündigte Google Mitte Dezember eine Neuerung der Abrechnungsmethode für Displaykampagnen an.

Abrechnung nach Conversions:

Ab sofort kann bei Displaykampagnen für Conversions anstatt für Klicks gezahlt werden.
Es fallen demnach keine Kosten für Klicks oder Impressionen an.
Die neue Abrechnungsmethode ist bisher nur bei der Gebotsstrategie Ziel CPA verfügbar, da zusätzlich nie mehr als der vom Nutzer festgelegte Ziel CPA gezahlt werden muss.

Beträgt der festgelegt Ziel CPA beispielsweise 10 €, dann werden für eine Conversionzahl von 30 exakt 300 € bezahlt, was einem tatsächlichen CPA von 10 € entspricht.

Voraussetzung zur Nutzung dieser neuen Abrechnungsmethode sind eine gewisse Anzahl an Conversions (mindestens 80 in den letzten 30 Tagen) sowie die Erstellung einer „Smart Display Kampagne“. Nur so erhält der Nutzer in den Einstellungen die Möglichkeit, den Ziel CPA auf Conversion-Basis auszuwählen.

Weitere Informationen zum Thema Abrechnung nach Conversions bei Displaykampagnen finden Sie unter der folgenden Web-Adresse:
https://support.google.com/google-ads/answer/9208548

Quellen:
https://support.google.com/google-ads/answer/9208548

Posting:
Maxi Migdal
Datum: 04.01.2019