Google Ads: Keyword-Planer mit neuen Funktionen


Mit dem Google Ads Keyword-Planer können Nutzer mit wenig Aufwand relevante Keywords für ihre Kampagnen und Projekte recherchieren. Damit ist der Planer neben der Optimierung von Such- und Displaynetzwerk-Kampagnen innerhalb von Google Ads auch für die Suchmaschinenoptimierung ein hilfreiches Werkzeug.

Bereits 2018 wurde eine neue Version des Keyword-Planers in der Google Ads-Oberfläche veröffentlicht. Nun wurde das Tool anhand des Nutzer-Feedbacks noch einmal überarbeitet und ist jetzt mit verbesserter Navigation und optimierten Funktionen verfügbar.

Die neuen Funktionen im Überblick

  • Mehr Ausgangs-Keywords: Anhand von bis zu 10 Ausgangs-Keywords nach neuen Ideen suchen
  • Keyword-Trends: Trends für einzelne Keywords abrufen und herunterladen
  • Gruppierte Ideen: Keywords nach Themen filtern und zu themenspezifischen Anzeigengruppen hinzufügen
  • Integration in bestehende Kampagnen: Neue Keyword Ideen in bereits erstellten Kampagnen hinzufügen
  • Budgetvorschläge: Vorschläge für Tagesbudgets anhand der max. CPC-Gebote und prognostizierten Kosten abrufen
  • Wettbewerbswerte: Detailliertes Wettbewerbsranking für Keyword Ideen


Abb. 1: Der Keyword-Planer in der Google Ads-Oberfläche

Den Keyword-Planer richtig nutzen

Voraussetzung für die Nutzung des Tools ist ein vorhandenes Google Ads-Konto. Zu finden ist der Keyword-Planer unter dem Reiter Tools.

Hier wird nun abgefragt, ob man neue Keywords entdecken oder aber Suchvolumen und Prognosen abrufen möchte.

Abb. 2: Mit dem Keyword-Planer neue Keywords entdecken oder Suchvolumen und Prognosen abrufen

 

Neue Keywords entdecken

Mit Hilfe von Stichworten, Wortgruppen, Kategorien oder einzelnen Webseiten bzw. ganzen Websites können neue Keywords gesucht werden, die sich beispielsweise auf ein spezielles Produkt oder eine Dienstleistung beziehen. So können die relevantesten Keywords für Unternehmen ermittelt werden. Eine sorgfältige Auswahl der Keywords gilt als wichtige Voraussetzung für erfolgreiche Kampagnen. Die ermittelten Keywords können anschließend im Konto als Listen gespeichert und geteilt werden.

Suchvolumen & Prognosen

Neben Keyword Recherchen können mit dem Planer auch Suchvolumina und Prognosen abgerufen werden. Zudem gibt es die Möglichkeit, Werte anhand unterschiedlicher Kriterien anzeigen zu lassen. So lassen sich Prognosen unter Berücksichtigung ausgewählter Standorte, Sprachen, Netzwerke oder Zeiträume abrufen. Beispielsweise ist die Betrachtung unterschiedlicher Zeiträume ratsam, um saisonale Trends identifizieren zu können. Mit dem Keyword-Planer lässt sich dann ein Plan erstellen, der für alle Keywords die wichtigsten Daten wie Klicks, Impressionen, Kosten, CTR oder den durchschnittlichen CPC ermittelt. Als Prognosen liefert das Tool Schätzungen zum Wettbewerb und schlägt Gebote für unterschiedliche Suchseitenpositionen vor. Um Suchvolumen und Prognosen abzurufen, können nicht nur einzelne Keywords eingegeben, sondern ganze Listen hochgeladen werden.

Einschränkungen des Keyword-Planers

Um den Keyword-Planer nutzen zu können wird ein Google Ads Konto benötigt. Zwar ist die Nutzung des Tools kostenlos, die Effektivität des Planers hängt allerdings stark von der individuellen Nutzung ab – oder genauer: dem Umsatz des Ads-Kontos. 2016 reduzierte Google die Genauigkeit der Prognosen, Trends und weiterer Kennzahlen bei Konten mit geringem Umsatz spürbar. Nutzer mit wenig Werbebudget erhalten Zahlen nur noch in groben Intervallen, was beispielsweise die Suche nach häufig geklickten Keywords erschwert. Wie hoch der Umsatz allerdings sein muss, um präzisere Angaben zu erhalten, ist bisher nicht bekannt.

Fazit

Mit dem überarbeiteten Keyword-Planer lassen sich mit wenig Aufwand nicht nur neue und relevante Keywords für Kampagnen und andere Projekte finden, zusätzlich werden auch hilfreiche Daten und Prognosen zu Suchvolumen, Wettbewerb und Trends ausgegeben. Zudem hilft der Keyword-Planer dabei, Kosten abzuschätzen und ist somit eine optimale Ergänzung zum Google Ads Budget Planer.

Autor: Anne-Kathrin Pabst

Datum: 12.07.2019

Quellen:

Google Ads-Hilfe (2019a): Keyword-Planer – Nach neuen Keywords suchen; https://support.google.com/google-ads/answer/6325025; aufgerufen am 11.07.2019

Google Ads-Hilfe (2019b): Keyword-Planer – Messwerte und Prognosen; https://support.google.com/google-ads/answer/3022575; aufgerufen am 11.07.2019

Google Ads Keyword-Planer (ohne Link)