Google AdWords Chancen im Ausland


Eventuell planen Sie als Werbetreibender Ihre Google AdWords Kampagnen aktuell auch auf das Ausland auszudehnen, was sich oft lohnt, wenn die Herausforderungen gemeistert werden. Jedes Land hat dabei aber seine Eigenheiten, Marktverhältnisse und ein zum Teil sehr spezifisches Nutzerverhalten.

Wie kann eine Expansion ins Ausland mittels Google AdWords gut gelingen?

  • Nutzen Sie die Daten aus Webcontrolling-Tools wie zum Beispiel Google Analytics, um u.a. zu erfahren, woher Ihre Besucher oder Kunden kommen
  • Der AdWords Keyword-Planer bietet Schätzungen zu Keywords und deren Suchvolumen im Ausland, ist allerdings nur mit AdWords Account nutzbar
  • Das Google Consumer Barometer bietet allgemeine Informationen zum Nutzerverhalten und zu Trends in den verschiedenen Ländern
  • Mit dem Global Market Finder von Google können Keywords und deren Suchvolumen in verschiedenen Ländern und Regionen angezeigt werden, das Tool bietet mehr Infos als der Keyword-Planer, dessen Zahlenmaterial mittlerweile nicht mehr so viele Infos bietet, zur Nutzung ist kein AdWords Account erforderlich
  • Was gerade in welchen Ländern besonders angesagt, also auch häufig gesucht wird, darüber gibt Google Trends Auskunft

Zusätzlich gilt es noch folgende Punkte (entnommen aus der AdWords-Hilfe) zu bedenken:

  • Gesetzliche Rahmenbedingungen
  • Geläufige Zahlungsmethoden
  • Steuern, Zölle
  • Sonstige Abgaben
  • Kosten für internationalen Versand und Versicherungen
  • Prüfen welche AdWords-Produkte möglich sind, in bestimmten Ländern gibt es durch Richtlinien Beschränkungen oder sogar Verbote

Kampagnen, die auf andere Länder ausgerichtet sind, sollten unbedingt in die jeweilige Sprache übersetzt werden. Keywords und Anzeigentexte einfach nur aus Zeit – oder Ressourcengründen lediglich ins Englische zu übersetzen, führt oft zu schlechten Qualitätsfaktoren und einer eher unbefriedigenden Performance.  Hier braucht es ein Mehr an Investition, da die User nahezu überall auf der Welt anspruchsvoller im Hinblick auf Anzeigen geworden sind.

Quellenangabe:
Google Consumer Barometer
Global Market Finder von Google
Google Trends

Posting: Susen Bonkowski
Datum der Veröffentlichung: 06.07.2017