Google AdWords Nur-Anrufanzeigen


In der heutigen Zeit mit der immer stärkeren Nutzung von Smartphones beim Recherchieren und Shoppen von Produkten, hat der Werbetreibende innerhalb des AdWords-Systems verschiedenste Möglichkeiten, diese mobilen Nutzer anzusprechen. Ein bekannter Weg dabei sind die Anruferweiterungen, bei welcher ein User auf eine Website mit gut sichtbarer Telefonnummer weitergeleitet wird. Wenn man das Ganze aber noch fokussierter durchführen möchte, sind die Nur-Anrufanzeigen ein ergänzendes Format, was wir mit den wichtigsten Details vorstellen:

  • Nur-Anrufanzeigen sind nur im Suchnetzwerk verfügbar und sollen Nutzer explizit veranlassen beim Unternehmen anzurufen
  • Sie erscheinen ausschließlich auf mobilen Geräten mit Telefonfunktion
  • Klickt der potenzielle Kunde auf diese Anzeige, wird die hinterlegte Telefonnummer des Unternehmens gewählt, ein Anruf wird initialisiert, es erfolgt keine Weiterleitung zur Website
  • Die Telefonnummern können dieselben sein, die der Werbetreibende ggf. auch schon für Anruferweiterungen verwendet
  • Das Anzeigenformat besteht aus der Telefonnummer, zwei Zeilen mit Text zu je 35 Zeichen und einer Anzeige-URL
  • Verfügbare Anzeigenerweiterungen: Erweiterungen mit Zusatzinformationen, Standort und Snippets
  • Es lassen sich Nur-Anrufkampagnen anlegen, die Gebote werden pro Anruf festgelegt

In den folgenden Links finden Sie ausführlichere Informationen zum Anzeigenformat und Hinweise, welche Richtlinien es für Nur-Anrufanzeigen gibt:
Nur-Anrufanzeigen (Google AdWords-Hilfe)
Nur-Anrufkampagnen (Google AdWords-Hilfe)
Nur-Anrufkampagnen erstellen (Google AdWords-Hilfe)
Anforderungen an Nur-Anrufanzeigen (AdWords-Werberichtlinien-Hilfe)

Quellen:
Nur-Anrufanzeigen (Google AdWords-Hilfe)
Nur-Anrufkampagnen (Google AdWords-Hilfe)
Nur-Anrufkampagnen erstellen (Google AdWords-Hilfe)
Anforderungen an Nur-Anrufanzeigen (AdWords-Werberichtlinien-Hilfe)

Posting: Susen Bonkowski
Datum der Veröffentlichung: 15.12.2017