Google AdWords Responsive Ads


Die erweiterten Textanzeigen (ETAs) für das Suchnetzwerk sind mittlerweile in den AdWords Accounts zum Standard geworden. Im Displaynetzwerk gibt es seit Juli 2016 ein Anzeigenformat, was sich ebenso lohnt zu testen.

Dies sogenannten Responsive Ads ersetzen schrittweise die Textanzeigen. Google möchte den Nutzern ansprechende Werbeformate bieten und gibt nun dem Werbetreibenden die Möglichkeit, mit einfachen Mitteln attraktive Ads im GDN zu platzieren.

Die Vorteile für AdWords-Kunden im Überblick:

Beispiele für demografische Merkmale:

  • Die Anzeigen sind deutlich ansprechender als herkömmliche Text-Ads
  • Der Editor unterstützt das neue Anzeigenformat mit einer einfachen Eingabemaske
  • Der Werbetreibende spart damit Zeit, eine ggf. aufwändige Erstellung eigner Ads mit Design-Programmen kann umgangen werden
  • Das Design, die Textmenge und die Bilder passen sich dem jeweiligen Anzeigenformat an

Google AdWords Responsive Ads

Google arbeitet derzeit an weiteren Features für dieses Anzeigenformat, so dass die AdWords-Kunden ihre kreativen Ideen in der Nutzung des Ganzen ausbauen können.

Hinweise und Erläuterungen finden Sie in den Google AdWords Hilfe-Seiten:

Responsive Ads, Funktionsweise und Vorteile
Richtlinien für Responsive Ads

Quellenangabe:
Responsive Ads, Funktionsweise und Vorteile
Richtlinien für Responsive Ads

Posting: Susen Bonkowski
Datum der Veröffentlichung: 12.12.2016