Google AdWords Universelle App-Kampagnen


Google hat jüngst ein neues interaktives Lern-Programm zu Universellen App Kampagnen (Universal App campaigns, abgekürzt UAC) veröffentlicht, mittels dessen Werbetreibende lernen können, was sich eigentlich dahinter verbirgt und wie man sie für das eigene Unternehmen gewinnbringend einsetzen kann. Dies nehmen wir zum Anlass, um die wichtigsten Fakten dazu im Überblick darzustellen:

  • Ziel der UAC ist die Bewerbung von Apps für möglichst viele Downloads
  • Es lassen sich alle großen Plattformen von Google damit ansteuern (u.a. Google-Suche, Google Play, YouTube und das Google Displaynetzwerk)
  • Es ist nicht erforderlich einzelne Anzeigen zu erstellen
  • Ausreichend sind die Ideen des Werbetreibenden und die Inhalte aus dem App-Store-Eintrag, die Anzeigenerstellung in verschiedenen Formaten übernimmt Google
  • Einstellungen für Sprache und Region sind wie üblich notwendig
  • Ausrichtung, Gebotseinstellung, Anzeigenrotation managet Google automatisiert
  • Bei der Kampagnenart findet die maschinelle Lernfunktion von Google Anwendung
  • UAC lassen sich in den Google AdWords unter „Kampagnen“ erstellen

 

Lesen Sie in den Hilfe-Artikeln zu den Details:

Google’s new education programm for Universal App campaigns (adwords.google.blog.com)
Universelle App-Kampagnen (Google AdWords-Hilfe)
Mit universellen App-Kampagnen werben: Best Practices (Google AdWords-Hilfe)
Universelle App-Kampagnen erstellen (Google AdWords-Hilfe)

Quellen:

Google’s new education programm for Universal App campaigns (adwords.google.blog.com)
Universelle App-Kampagnen (Google AdWords-Hilfe)
Mit universellen App-Kampagnen werben: Best Practices (Google AdWords-Hilfe)
Universelle App-Kampagnen erstellen (Google AdWords-Hilfe)

Posting: Susen Bonkowski
Datum der Veröffentlichung: 30.01.2018