Google Analytics und das Tracking in Sozialen Netzwerken


Welche Auswirkung hat eine Facebook-Kampagne auf die Zahl meiner Conversions? Wie verhalten sich Nutzer, die über LinkedIn meine Website entdecken verglichen mit denen, die mich über Xing finden? Wird durch Werbung in sozialen Netzwerken wirklich der ROI verbessert und die gesteckten Ziele erfüllt? Die Reports und das Tracking mit Google Analytics können beim Beantworten dieser Fragen helfen.

Erhalt erster Daten über den Bericht „Quelle/Medium“
Erste Einsichten und Werte können schnell automatisch generiert werden. Hierzu ist lediglich der Einbau eines Google Analytics Tracking-Code in der Website und das Verknüpfen mit den Google Analytics Konto notwendig. Ist dies erfolgt, kann der Traffic in der Analytics-Oberfläche beispielsweise über den Bericht „Quelle/Medium“ ausgewertet werden. Dort werden Besucher erfasst, die von Quellen wie Facebook, LinkedIn oder Instagram auf die Website gelangen und zum Vergleich gebündelt. Zusätzlich wird hier unterschieden, über welches Medium der Nutzer auf die Seite kam (organische Suche, bezahlte Suche, Webverweis).

Tiefgreifende Auswertung über den Bericht „Soziale Netzwerke“

Wirklich umfangreiche Informationen über das Verhalten der Besucher je nach Quelle erhält man im Berichtsbereich „Soziale Netzwerke“. Zu den wichtigsten Funktionen zählen:

  • Übersicht zu den jeweiligen Netzwerken, über die Besuche generiert wurden

    Dies ist hilfreich für ein Gesamtbild unter Einbezug der gesteckten Conversion-Ziele im Vergleich aller Netzwerke.

  • Detaillierte Informationen über die Besuchszeit auf der Website von Nutzern des jeweiligen Quell-Netzwerkes

    Dadurch kann ausgewertet werden, welches Netzwerk möglicherweise die „wertvolleren“ Besucher generiert.

  • Auflistung, über welche Unterseite die Website initial aufgerufen wurde

    Das kann bei der Entscheidung helfen, welcher Bereich der Website für ein spezielles Netzwerk und eine damit verknüpfte Kampagne höhere Relevanz besitzt.

  • Analyse der generierten Conversions

    Dadurch wird ermittelt, welches Netzwerk welchen Beitrag zu den Conversions geleistet hat.

  • Die Auswertung von auf der Website integrierter Plug-ins

    Hier kann direkt die soziale Interaktion mit beispielsweise integrierten „Teilen-“ oder „Like-“ Buttons und damit der ausgehende Traffic auf ein Soziales Netzwerk ausgewertet werden. Achtung: Hierbei ist jedoch zum Tracken das Einfügen eines weiteren Tags auf der Website notwendig.

  • Betrachtung des Nutzerflusses auf der Website

    Die Analyse des Weges eines Nutzers aus dem jeweiligen sozialen Netzwerk auf der eigenen Website und das Auswerten wiederkehrender Besucher hilft ebenfalls beim Einschätzen des Wertes eines Netzwerkes im Verhältnis zu den gesteckten Zielen.


Spezifischere Auswertung dank UTM-Tracking
Das Anlegen von spezifischen UTM-Parametern als „Anhang“ an die URLs verfeinert das Tracking und die verbundene Analysemöglichkeit weiter. Dadurch kann final nicht nur unterscheiden werden, von welchem Quell-Netzwerk der Nutzer stammt, sondern auch, welche Anzeige, welche Kampagne oder welcher geteilte Beitrag zu einem Besuch oder einer Conversion geführt hat. Kombiniert man die damit ermittelten Werte mit den Daten aus der beschriebenen Analyse, erhält man ein gutes Werkzeug, um beispielsweise die Qualität von Kampagnen in sozialen Netzwerken zu verbessern und eine mögliche Steigerung des ROI herbeizuführen.

Aber alles hat seine Grenzen: Allein auf diese Werte sollte man sich nicht verlassen, da hier die unterschiedliche Nutzerdichte im jeweiligen Netzwerk und die Beschaffenheit nicht erfasst wird. Zum Bespiel kann ein Beitrag zu wenigen Websitebesuchen geführt, jedoch aber viele „Likes“ oder „Kommentare“ generiert haben. Die große Stärke liegt hier also in einer kombinierten Auswertung netzwerkinterner Daten und der Erhebung durch das Tracking mit Google Analytics.

Quellen:
Oberfläche von Google Analytics (Akquisitionen > Soziale Netzwerke)
https://support.google.com/analytics/answer/6209874?hl=de
https://support.google.com/analytics/answer/6205762?hl=de
https://support.google.com/analytics/answer/1033863?hl=de
https://support.google.com/analytics/answer/6099206?hl=de
https://support.google.com/analytics/answer/1033173?hl=de&ref_topic=6010089

Posting: Benjamin Richter
Datum der Veröffentlichung: 18.02.2019