Intelligente Displaynetzwerk-Kampagnen


Mit der intelligenten Displaynetzwerk-Kampagne unterstreicht Google wieder einmal seinen Anspruch, wenn es um das Thema künstliche Intelligenz geht.

Die sogenannten „Smart Display Kampagnen“ erweisen sich als weiterer Schritt in Richtung der umfänglichen Automatisierung von Google Ads Kampagnen. Dank maschinellem Lernen soll die Verwaltung und Optimierung von Anzeigen im Displaynetzwerk zukünftig vereinfacht sowie deren Performance um ein Vielfaches verbessert werden.

Wie genau das Tool funktioniert und welche Vorteile es für den Nutzer bringt, wollen wir in folgendem Beitrag näher beleuchten.

Was sind Smart Display Kampagnen?

Smart Display Kampagnen werden von Googles Machine Learning unterstützt. Die künstliche Intelligenz optimiert die folgenden Variablen zur Anzeigenerstellung dabei automatisch:

  • Automatisierte Gebotseinstellung: basierend auf einem vorher festgelegten Ziel-CPA werden Gebote abgegeben, die der Wahrscheinlichkeit von Conversions entsprechend höher oder niedriger abgegeben werden.
  • Automatische Ausrichtung: das Targeting wird im Verlauf angepasst, so dass Anzeigen vermehrt dort ausgespielt werden, wo sie am effektivsten sind. Dabei werden zwei Ausrichtungsmethoden kombiniert. Zum einen das automatische Remarketing, das sich auf die Personen konzentriert, die die Unternehmenswebsite bereits besucht haben. Zum anderen wird die automatische Ausrichtung angewendet, mit deren Hilfe potenzielle Neukunden schon deutlich früher im Kaufprozess angesprochen werden sollen.

 

Trotz der weitgehenden Automatisierung stehen zusätzliche Steuerungsmöglichkeiten zur Verfügung, mit denen Placement-Ausschlüsse auf Kontoebene erstellt werden können, um die Auslieferung der Anzeigen auf bestimmten Websites oder in Websitekategorien zu verhindern.

  • Automatisierte Anzeigenerstellung: die Anzeigen werden automatisch aus den vom Nutzer bereitgestellten Komponenten, sogenannten Assets, zusammengestellt. Hierbei handelt es sich um Bilder, Logos, Anzeigentitel und Beschreibungstexte sowie die finalen URLs, die als responsive Anzeigen an die vielen verschiedenen Anzeigengrößen und -typen des Displaynetzwerks angepasst werden.

 

Mit der Bereitstellung der Assets sowie der Einstellung des Ziel-CPA sind bereits alle Voraussetzungen für das Einrichten einer Smart Display Kampagne erfüllt.

Aber Achtung: wie bei allen Methoden und Tools, die mit Hilfe von Automatisierungen durchgeführt werden, benötigt auch die Smart Display Kampagne eine gewisse Lernphase um optimale Ergebnisse erzielen zu können.

Zudem kann die Smart Display Kampagne nicht von jedem Ads Account angewendet werden. Für die Optimierung anhand des Ziel-CPAs müssen entweder 50 Display Conversions in den letzten 30 Tagen oder mindestens 100 erzielte Conversions aus Suchkampagnen vorliegen, da sich dieser aus historischen Werten berechnet. Zusätzlich muss ein Tagesbudget von mindestens dem zehn- bis fünfzehnfachen des Ziel-CPAs zur Verfügung stehen, damit ausreichend Daten zur Optimierung der Kampagne gesammelt werden können.

Schlussendlich bietet die Neuerung der Smart Display Kampagnen viele Vorteile für den Nutzer. Neben der einfachen Bedienung und Erstellung der Kampagne auf der benutzerfreundlichen Oberfläche geht mit der zunehmenden Automatisierung eine enorme Zeit- und Aufwandsersparnis einher. Zudem lässt sich die „smarte“ Displaykampagne mit bestehenden Remarketing- und Shopping Kampagnen verbinden. Bei Letzteren können die Displayanzeigen direkt aus dem Produktfeed erstellt werden.

Nachteilig für den Anwender ist allerdings die aktuelle Intransparenz der Schaltungen, da es keine Möglichkeiten zu Analyse der Performance auf Webseiten und der Ausspielung der Anzeigen gibt. Die mögliche Einflussnahme erweist sich als sehr begrenzt, womit die Kontrolle und Verwaltung der Kampagne letztendlich bei Google liegt.

Folgenden Artikel aus der Google Ads-Hilfe liefern weitere Informationen zu Smart Display Kampagnen:

Intelligente Displaynetzwerk-Kampagnen
https://support.google.com/google-ads/answer/7020281?hl=de&ref_topic=3121941

Intelligente Displaynetzwerk-Kampagnen erstellen und verwalten
https://support.google.com/google-ads/answer/7020291?hl=de&ref_topic=3121941

Quellen:
https://support.google.com/google-ads/answer/7020281?hl=de&ref_topic=3121941
https://support.google.com/google-ads/answer/7020291?hl=de&ref_topic=3121941

Posting: Maxi Leonie Migdal
Datum der Veröffentlichung: 29.05.2018