Mögliche Hürden bei der Erstellung des Facebook Business Managers


Der Facebook Business Manager wurde in einem vorangegangenen Beitrag bereits vorgestellt. Bei der Erstellung des Business Managers (BM) gibt es einige Punkte zu beachten, die den Umstellungsprozess erheblich vereinfachen.

Persönliches Profil

Sollte man noch kein persönliches Profil bei Facebook besitzen, so muss dieses vor der Erstellung des Business Managers angelegt werden.

Logins prüfen
Wenn man bereits ein Facebook Profil besitzt, sollte vor der Erstellung des BM geprüft werden, ob man über alle notwendigen Logins verfügt, um sich später über den BM weiterhin problemlos einloggen zu können.

Nutzungsberechtigungen prüfen
Empfehlenswert wäre außerdem im Vorfeld zu überprüfen, ob man auf der Facebook Seite und im Facebook Werbekonto über die notwendigen Rechte verfügt, um die Seite und das Konto in den BM zu integrieren. Für die Seite kann man dies unter „Rollen für die Seite“ überprüfen. Wenn man dort nicht als Administrator eingetragen ist, sollte man den jeweiligen Admin bitten, die Rechte entsprechend anzupassen oder die Freigabe bei der Beanspruchung der Seite durch den BM zu erteilen. Beim Werbekonto wird zur Beanspruchung für den Business Manager der Login des Administrators des Werbekontos benötigt, da hier nicht die Möglichkeit besteht, zusätzliche Administratoren hinzuzufügen.

fachbeitraege-facebook-business-manager-huerden

Wenn man diese Punkte im Vorfeld geprüft hat, kann man den Erstellungsprozess für den Facebook Business Manager starten.

Hinzufügen weiterer Personen

Sollen weitere Personen des Unternehmens an der Facebook Seite bzw. am Werbekonto mitarbeiten, so müssen die Mitarbeiter ebenfalls im BM hinzugefügt werden. Hierbei werden die Nutzer über ihre E-Mail Adresse eingeladen. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass es sich bei der E-Mail Adresse um die Login-E-Mail Adresse handelt, mit der sich die jeweilige Person in ihrem Facebook Profil einloggt. Die persönlichen Nutzerdaten können über den BM von keiner anderen Person eingesehen werden. Das Profil dient lediglich zur Identifikation.

Zugriff nach der Umstellung

Nach der erfolgreichen Erstellung des BM erfolgt der Zugriff auf die Facebook Seite und das Werbekonto nicht mehr wie gewohnt über die Startansicht im eigenen Profil, sondern ausschließlich über den BM. Dazu kann man sich entweder direkt anmelden oder man ruft die Seite über die Suchfunktion auf.
Die Benachrichtigungseinstellungen im Werbekonto sind nach der Umstellung standardmäßig deaktiviert. Möchte man weiterhin E-Mail Benachrichtigungen über die Bestätigung oder Ablehnung einer Werbeanzeige, Kampagnenende etc. erhalten, muss man dies unter Einstellungen erneut aktivieren.
Es braucht sicher eine gewisse Zeit, sich an die neue Struktur des BM zu gewöhnen. Aber mit der täglichen Arbeit im BM wird es sicher schnell zur Routine.

Autor: Dana Kudritzki

Quelle und weitere Informationen: https://business.facebook.com/