Fachbeiträge Blog

Facebook Carousel Ads

Mit der Einführung der „Carousel Ads“ (früher: Multi Product Ads) hat Facebook zu Jahresbeginn für Unternehmen die Möglichkeit geschaffen, innerhalb einer Anzeige bis zu fünf Produkte oder Dienstleistungen mit jeweils eigenem kurzen Beschreibungstext, Produktbezeichnung und Produktlink zu erstellen und zusätzlich noch auf weitere Produkte hinzuweisen. Durch die Verknüpfung mit der jeweiligen Facebook-Page in der Anzeige wird der Nutzer nicht nur auf die externe Webseite/den externen Online-Shop weitergeleitet sondern auch auf die Facebook Seite. Folgende Richtlinien gelten für diese Anzeigen: Bildgröße: 600 x 600 Pixel Bildseitenverhältnis: 1:1 Text: 90 Zeichen Überschrift: 25 Zeichen Link-Beschreibung: 30 Zeichen ein Bild darf nicht mehr als 20 % Text enthalten Mittlerweile können die ...

10 Gründe für Bing Ads

Die Anzeigenschaltung mittels Bing wird von vielen Kunden bisher noch wenig oder gar nicht beachtet. Häufig mit dem Argument, dass es sich nicht lohnen würde. Bing hat jedoch in den letzten Jahren immer wieder sehr innovative neue Werbeformate in sein Anzeigensystem integriert, so dass es sinnvoll ist, einfach mal einige Tests zu fahren. Mit den Ads erreicht der Werbetreibende bei Bing mittlerweile 35 Märkte auf fünf Kontinenten. In Europa umfasst dies 14 Länder. Dabei sind alle umsatzträchtigen Märkte vertreten. Das Yahoo Bing Network (gemeinsame Werbeplattform von Yahoo, Bing und mit ihnen verbundenen Partner-Websites) zieht zum Beispiel in Deutschland immer mehr Nutzer an. Waren ...

Facebook Relevanzbewertungen für Werbeanzeigen

Um das Nutzungserlebnis für Facebook User stetig zu verbessern, hat Facebook die Relevanzbewertungen für Werbeanzeigen eingeführt. Damit soll erreicht werden, dass Werbung nur denjenigen Personen angezeigt wird, für die diese auch relevant ist. Als Bewertungsgrundlage dient dazu die Relevanzbewertung, der „Relevance Score“. Facebook bewertet alle Werbezeigen seit kurzem mit einem Relevanzwert von 1 bis 10, wobei 10 eine sehr hohe Relevanz darstellt. Diese Bewertung wird von Facebook stetig aktualisiert, sobald ein Nutzer mit einer Anzeige interagiert oder positives bzw. negatives Feedback gibt. Als positives Feedback werden dabei Gefällt mir-Angaben, Teilen, Videoaufrufe, Conversions usw. gewertet. Das Verbergen oder Melden einer Werbeanzeige wird ...

Bing Universal Event Tracking

Das Universal Event Tracking (UET) von Bing bietet seit Ende 2014 eine neue Möglichkeit, Leistungs– und Conversionziele festzulegen und nachzuverfolgen. Der Erfolg von Werbekampagnen kann damit über verschiedene Konten, Anzeigenkampagnen und Geräte hinweg kontrolliert und optimiert werden. Zudem wurden auch im Bereich Remarketing Verbesserungen seitens Bing vorgenommen, so dass es hier deutlich mehr Anpassungsmöglichkeiten geben wird. Zielgruppen lassen sich in Zukunft ausgefeilter bearbeiten und ansprechen. Die bisherige Funktion der „Kampagnenanalyse“ wird durch das Universal Event Tracking ersetzt. Alle Tags, die vor Juli 2013 generiert wurden, werden seit April 2015 nicht mehr unterstützt. Die betroffenen Tags funktionieren weiterhin, können aber nur im ...

Universal Analytics – Eine Übersicht (Teil 1)

Nachdem Google 2014 mit Universal Analytics die nächste Entwicklungsstufe bei Google Analytics eingeläutet hat, warten viele neue Funktionen darauf für eine noch bessere Auswertung verwendet zu werden. Diese sollen hier im Detail vorgestellt werden. Aufgrund des Umfangs wird das Ganze in mehrere Teile aufgeteilt. Der erste Teil wird sich mit der wichtigsten Neuerung, der User-ID, beschäftigen. Die User-ID Aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Smartphones, Laptops und Tablets wird es immer schwieriger mit den bisherigen Trackingmethoden die Nutzerdaten auswerten zu können. Problematisch ist dabei vor allem, dass diese Methoden meistens auf Cookies basieren. Wenn ein Nutzer aber mehrere Geräte verwendet, können seinen Aktionen ...

Klicks mit Conversions, Conversions, View-through-Conversions oder geschätzte Conversions

Mit dem Ausbau des AdWords-Systems und immer mehr Möglichkeiten der Auswertungen stellt sich auch die Frage mit welchen Werten man am Ende sinnvoll arbeiten kann. Deutlich wird dies vor allem an dem Wert, der für alle Shops der wichtigste überhaupt ist. Hier gibt es gleich vier Methoden Aktionen der Nutzer zu messen und Kampagnen zuzuordnen. Aber welcher Wert hat nun die meiste Aussagekraft? Schauen wir uns die einzelnen Werte im Detail an. Klick mit Conversions Mit diesem Wert werden alle Klicks angegeben die innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zu einer Conversion geführt haben. Üblicherweise werden hier 30 Tage nach dem Klick als Messzeitraum ...

Mögliche Hürden bei der Erstellung des Facebook Business Managers

Der Facebook Business Manager wurde in einem vorangegangenen Beitrag bereits vorgestellt. Bei der Erstellung des Business Managers (BM) gibt es einige Punkte zu beachten, die den Umstellungsprozess erheblich vereinfachen. Persönliches Profil Sollte man noch kein persönliches Profil bei Facebook besitzen, so muss dieses vor der Erstellung des Business Managers angelegt werden. Logins prüfen Wenn man bereits ein Facebook Profil besitzt, sollte vor der Erstellung des BM geprüft werden, ob man über alle notwendigen Logins verfügt, um sich später über den BM weiterhin problemlos einloggen zu können. Nutzungsberechtigungen prüfen Empfehlenswert wäre außerdem im Vorfeld zu überprüfen, ob man auf der Facebook Seite und im Facebook Werbekonto über ...

Facebook Business Manager

Im Frühjahr 2014 hat Facebook die Einführung des Facebook Business Managers angekündigt. Mit diesem Dienst möchte Facebook ein vereinfachtes Management von Marketingkampagnen ermöglichen. Seit Januar 2015 ist die Erstellung eines neuen Facebook Werbekontos nur noch über den Business Manager möglich. Wenn man noch keinen Business Manager für das eigene Unternehmen besitzt, muss dieser dann zwangsläufig erstellt werden. Vorteile des Business Managers (BM): Es können mehrere Facebook-Seiten, Werbekonten und Apps von einem zentralen Ort verwaltet werden. Alle an einem Projekt beteiligten Personen können über die gleiche Plattform arbeiten. Einzelnen Personen können verschiedene Rollen zugewiesen werden, die sie mit individuellen Bearbeitungsrechten ausstatten. Administratoren haben einen genauen Überblick, ...

Remarketing Lists for Search Ads (RLSA)

Neben dem klassischen Remarketing für das Display-Netzwerk bietet Google seit geraumer Zeit auch Remarketing für die Google-Suche an. Verlässt ein Besucher eine Website, kann er mittels dieses Anzeigenformats erneut angesprochen werden. Die Voraussetzung hierbei ist, dass der Nutzer weiterhin in der Google-Suche aktiv ist. Dabei funktioniert das Remarketing für die Google-Suche nach dem gleichen Prinzip, wie für das Display-Netzwerk: Implementierung des Remarketing-Tags (Code Snippet) auf allen Seiten der Website, die später Nutzer in einer Liste erfassen sollen Der Code fungiert als Anweisung für AdWords, jeden Besucher einer Seite in die entsprechende Liste aufzunehmen Erstellung der entsprechenden Remarketing-Listen und einer separaten Such-Kampagne Die einfachste Möglichkeit ...

Dynamische Sitelinks

Sitelink-Anzeigenerweiterungen zeigen unter den Anzeigen weitere Links zu bestimmten Seiten der beworbenen Webseite und gehören schon lange zum Standardrepertoire einer guten Google AdWords Kampagne. Obwohl diese Anzeigenerweiterung dem Nutzer hilft, gesuchte Inhalte schneller zu erreichen oder ihn auf Angebote hinweist, wird sie relativ selten geklickt. Der größte Nutzen liegt in der Vergrößerung der Anzeige und in der Erhöhung der Informationsdichte und Relevanz, was zu einer besseren Klickrate der Anzeige insgesamt führt. Seit Sommer 2014 führt Google AdWords Dynamische Sitelinks ein, über die automatisch generierte Links unter den AdWords Anzeigen eingeblendet werden. Google gibt an, dabei Links zu verwenden, die einen Bezug ...