Fachbeiträge Blog

Facebook: Budget-Optimierung auf Kampagnenebene

Am Anfang einer jeden Facebook-Werbekampagne steht neben den Fragen nach dem Ziel und der richtigen Zielgruppe auch die Frage nach dem passenden Werbebudget. Wieviel sollte man pro Tag oder über eine bestimmte Laufzeit hinweg für eine Anzeigengruppe einplanen? Und falls es mehrere Anzeigengruppen gibt, was wohl eher die Regel als die Ausnahme sein dürfte, wie teilt man das Budget optimal unter diesen auf? Bislang war die Planung und Vergabe des Budgets vor dem Start und während der Laufzeit einer Kampagne oftmals eine zeitaufwändige, manuelle Angelegenheit. In jeder einzelnen Anzeigengruppe musste ein eigenes Tages- oder Laufzeitbudget angegeben werden, das je nach ...

Google AdWords Nur-Anrufanzeigen

In der heutigen Zeit mit der immer stärkeren Nutzung von Smartphones beim Recherchieren und Shoppen von Produkten, hat der Werbetreibende innerhalb des AdWords-Systems verschiedenste Möglichkeiten, diese mobilen Nutzer anzusprechen. Ein bekannter Weg dabei sind die Anruferweiterungen, bei welcher ein User auf eine Website mit gut sichtbarer Telefonnummer weitergeleitet wird. Wenn man das Ganze aber noch fokussierter durchführen möchte, sind die Nur-Anrufanzeigen ein ergänzendes Format, was wir mit den wichtigsten Details vorstellen: Nur-Anrufanzeigen sind nur im Suchnetzwerk verfügbar und sollen Nutzer explizit veranlassen beim Unternehmen anzurufen Sie erscheinen ausschließlich auf mobilen Geräten mit Telefonfunktion Klickt der potenzielle Kunde auf diese Anzeige, wird die hinterlegte ...

Google AdWords RLSA Anzeigen

Viele AdWords-Werbetreibende nutzen mittlerweile die Möglichkeit mittels Remarketing, Besucher ihrer Websites bzw. Online-Shops ohne Conversion-Abschluss im Displaynetzwerk erneut mit Anzeigen anzusprechen. Innerhalb dieses Themenfeldes sind die Remarketing-Listen für Suchnetzwerk-Anzeigen (RLSA) allerdings noch nicht ganz so bekannt, obwohl sie bereits seit einiger Zeit in den AdWords Accounts verfügbar sind. Wir wollen an dieser Stelle die wichtigsten Informationen zum Einstieg liefern: Die Auslieferung von RLSA erfolgt in der Google Suche und nicht im Google Display Netzwerk wie beim „normalen“ Remarketing Es werden u.a. Nutzer angesprochen, die die Website des Werbetreibenden schon einmal besucht haben und keinen Kauf tätigten Eine Remarketing Liste ist erforderlich Der Remarketing-Tag muss ...

Google AdWords Paralleles Tracking

Der Gebrauch von Smartphones und damit auch das mobile Shoppen nehmen immer weiter zu. Dabei sind die User äußerst anspruchsvoll und erwarten, dass sich Seiten sehr schnell öffnen. Geschieht dies nicht, entsteht oft sofortige Ungeduld und man wechselt auf andere Seiten. Mit diesem Tempodruck schrittzuhalten, ist für viele Online-Shop-Betreiber eine große Herausforderung, die ein stetiges Mitgehen mit technischen Neuerungen notwendig macht. Google führt ab 2018 ein womöglich hilfreiches, neues Feature ein, um eben jene Ladezeiten der Zielseiten zu verkürzen. Die Rede ist vom Parallelen Tracking, was wir hier stichpunktartig vorstellen: Bisher funktioniert das Tracking folgendermaßen: Ein User klickt auf eine AdWords-Anzeige und ...

Google AdWords Anzeigenvariationen

Bei Google AdWords wird derzeit ein neues Feature schrittweise in allen Accounts ausgerollt, was als „Anzeigenvariationen“ betitelt ist. Diesen Tab findet der Werbetreibende in der neuen AdWords Oberfläche unter „Entwürfe und Tests“ neben den Kampagnenentwürfen und Kampagnentests. Inwiefern unterscheiden sich nun diese Möglichkeiten und was verbirgt sich eigentlich hinter dem neuen Feature? Bei den Entwürfen und Tests kann man mehrere gleichzeitige Änderungen wie zum Beispiel Keyword-Optionen, Gebote, Sprachen, Einstellungen etc. in einem Kampagnenentwurf unterbringen und dann das Ganze als Test laufen lassen. Die Anzeigenvariationen hingegen eignen sich für eine einzige Änderung wie zum Beispiel das Ausprobieren von verschiedenen Anzeigen-Headlines. Das ist ...

Google Optimize für die AdWords nutzen

Website-Betreiber können ganz unterschiedliche Programme verwenden, um zu analysieren was auf Ihren Seiten passiert und wie sich die Nutzer dort verhalten. Google Analytics ist dabei ein sehr interessantes Instrument, was sehr umfangreiche Möglichkeiten bietet. Wer das vornehmliche Ziel hat, A/B Tests von Zielseiten durchzuführen, kann dafür das darauf spezialisierte Tool Google Optimize verwenden. Und da es mittlerweile auch möglich ist, Optimize- und AdWords-Konten miteinander zu verknüpfen, wollen wir hier die wichtigsten Infos im Überblick zum Thema darstellen: Google Optimize ist im Gegensatz zu Optimize 360 kostenfrei A/B Tests von Websites bilden den Schwerpunkt Zielgruppen sind vor allem Website-Betreiber, die bisher aufgrund fehlender Ressourcen auf ...

Die AdWords Kampagnen auf Weihnachten vorbereiten

Mit großen und schnellen Schritten nähert sich das Weihnachtsfest und damit für viele Online-Händler die umsatzstärkste Zeit des Jahres. Schon jetzt ziehen die Suchanfragen, Klickzahlen und Conversionzahlen in vielen Accounts merklich an. Vor allem durch die sehr intensive Nutzung von Smartphones verlängert sich dieser Zyklus merklich. Die Kunden suchen auch während der Feiertage weiter nach Geschenken. Dann vor allem für sich selbst, wenn sie Gutscheine erhalten haben. Früher sank das Suchvolumen zwischen dem 24. und 26. Dezember merklich ab, was aber durch das mobile Surfen unabhängig von einem Desktop so immer weniger zutrifft. Es gilt also möglichst die ganze Zeit ...

Überdurchschnittlich hohe AdWords-CPCs managen

Die Webseite searchengineland.com hat sich mit dem Thema von überdurchschnittlich hohen Klickpreisen beschäftigt. Dieses Thema wollen wir in unserem folgenden Artikel aufgreifen und diesen spannenden searchengineland.com Artikel auf Deutsch und komprimiert erläutern: Die Klickpreise bei den AdWords unterscheiden sich stark von Branche zu Branche. Es gibt Gebote, die bei sehr interessanten Cent-Beträgen liegen können. Es sind jedoch auch Kosten pro Klick von über 100 Euro und mehr möglich. Das mag für manche Firmen so hoch erscheinen, dass sie ganz auf Suchmaschinenmarketing als Werbeform verzichten. Denkbar wäre aber dann, dass dadurch das Feld der Konkurrenz kampflos überlassen wird. Wie kann es also ...

Bessere Auswertung der AdWords-Daten mit Segmenten

Wenn man als vielleicht noch etwas ungeübter AdWords-Nutzer in den Account schaut, kann es mitunter sehr verwirrend und schwierig sein, bestimmte Daten zu finden bzw. sinnvoll und strukturiert auszuwerten. Eine recht einfache und selbsterklärende Möglichkeit dazu stellen die Segmente dar. Wenn zum Beispiel in einem ersten Schritt die Kosten einer Kampagne von Belang sind, könnte im zweiten Schritt eine tiefere Analyse hinsichtlich der Kosten an bestimmten Tagen erfolgen. Das bilden die Segmente ab, die bereits ab der Ebene „Kampagne“ über das runde Symbol ganz rechts (neue AdWords-Oberfläche) verfügbar sind. Im Folgenden wollen wir erläutern, welche Segmente welchen Nutzen versprechen: Zeit Hier lassen ...

Showcase-Shopping-Anzeigen bei den AdWords einrichten

Vor ein paar Monaten berichteten wir hier von den Showcase-Shopping-Anzeigen, die als neues Format für Online-Händler sehr spannend sein können. Mittlerweile erscheinen diese immer häufiger auch in den deutschen Google Suchergebnissen. Es lohnt sich also, jetzt ein paar to dos zu erledigen, um den Anschluss nicht zu verpassen. Was es dabei zu beachten gibt, erläutern wir in nachfolgenden Stichpunkten: Verfügbar sind diese Ads in der neuen AdWords Oberfläche bzw. der API Die allgemeinen Richtlinien für Google Shopping sind auch hier zwingend Ein Kopfzeilenbild stellt das Hauptunterscheidungsmerkmal zu „normalen“ Google Shopping Anzeigen dar, dieses muss vom Werbekunden extra erstellt werden, es gelten ganz konkrete ...